Online Auktionen für Oldtimer

Online Auktionen für Oldtimer

Oldtimer wecken bei Liebhabern ein sehr großes Interesse. Nach der offiziellen Definition handelt es sich um Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind. Maßgeblich ist das Datum der Erstzulassung. Die offizielle Umschreibung zu einem Oldtimer kann nur dann erfolgen, wenn sich das Fahrzeug mit all seinen Anbauteilen in dem Zustand befindet, in dem es das Werk verlassen hat. Kleinere Änderungen sind kein Problem. Es darf aber kein Umbau des Fahrzeugs erfolgt sein. Auch eine umfassende Modernisierung durch neue Anbauteile oder Erweiterungen, die nicht der Serienausstattung entsprechen, steht dem Oldtimer-Status entgegen.

Vor- und Nachteile beim Erwerb eines Oldtimers

Einen Oldtimer zu fahren, ist mit einigen Vorteilen verbunden. Sie zahlen eine günstige Steuer und sind dauerhaft von der TÜV- und Abgasuntersuchung befreit. Hintergrund ist, dass die Fahrzeuge aufgrund der veralteten Technik ab einem bestimmten Zeitpunkt keine Plakette mehr bekommen würden. Ferner profitieren Sie von einer günstigen Versicherung. Die Vorteile zielen auf die Erhaltung älterer Fahrzeuge auf deutschen Straßen ab. Es gibt aber auch einige Nachteile, die Sie kennen sollten: Oldtimer sollten in einer Garage oder einer Halle stehen, um sie nicht ständig den Witterungsverhältnissen auszusetzen. Im Vergleich zu einem neuen Fahrzeug tragen Sie höhere Kosten für Reparaturen und für den Kauf von Kraftstoff. Die älteren Motoren haben einen höheren Verbrauch, als ein modernes Fahrzeug. Ersatzteile können nicht immer einfach beschafft werden. Dies hat zur Folge, dass Sie für Ersatzteile mitunter Liebhaberpreise bezahlen, die sehr hoch sein können. Dafür erhöhen Sie jedoch auch den Wert Ihres Fahrzeugs, wenn Sie den originalen Zustand erhalten.

Oldtimer in einer Auktion ersteigern

Wenn Sie sich für den Kauf eines älteren Fahrzeugs interessieren, können Sie einen Oldtimer in einer Versteigerung erwerben. Sie finden auf speziellen Portalen eine große Auswahl an Oldtimern in verschiedenen Kategorien. Dabei haben Sie die Wahl aus sehr preiswerten Fahrzeugen, die Sie selbst aufarbeiten. Alternativ ersteigern Sie einen Oldtimer in Bestzustand. Die Preise können je nach Alter und Ausstattung über denen liegen, die Sie für den Kauf eines neuen Fahrzeugs zahlen müssten. Im Gegensatz zum Kauf eines Oldtimers bietet Ihnen die Versteigerung verschiedene Vorteile:

  • Fahrzeuge, die auf geringes Interesse stoßen, können Sie günstig erwerben
  • Erleben Sie die besondere Spannung einer Versteigerung
  • Der Kaufpreis steht nicht von vornherein fest, mitunter geben Sie weniger Geld aus als geplant
  • Besondere Modelle finden Sie häufig nur auf Auktionen
  • Sie haben mehrere Tage Zeit, bis Sie sich für den Kauf entscheiden

Steht ein Fahrzeug zum klassischen Verkauf, müssen Sie jederzeit damit rechnen, dass Ihnen ein anderer Interessent zuvorkommt. Sie haben theoretisch die Möglichkeit, den Wagen für einige Zeit zu reservieren. In diesem Fall gehen Sie aber keinen rechtsverbindlichen Vertrag ein. Wenn der Eigentümer an einen anderen Interessenten verkauft, haben Sie keine rechtliche Handhabe. Dies kommt vor, wenn ein anderer Interessent einen sehr guten Preis und eine sofortige Barzahlung anbietet. Eine Auktion hat immer eine bestimmte Laufzeit. Davon weicht der Anbieter nur in dringenden Ausnahmefällen ab. Dies gibt Ihnen grundsätzlich eine Bedenkzeit. Diese benötigen Sie für eine Kaufentscheidung vorwiegend dann, wenn es sich um ein teures Fahrzeug handelt.

nach oben