Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Verbraucher
Warnung vor der unbedachten Nutzung kostenloser Kurznachrichten-Apps
Montag, 24 Februar 2014

Nachrichten-Verschlüsselung auf dem Handy ist besonders für Journalisten ein wichtiges Thema

Hamburg. Das Journalistenzentrum Deutschland warnt vor der unbedachten Nutzung von kostenlosen Kurznachrichten-Apps. Wer derartige Apps installiert hat, läuft Gefahr, dass seine Gespräche und Kurznachrichten mitgeschnitten werden, und zwar selbst dann, wenn die Anwendung nur im Hintergrund läuft. Solche Programme können Fotos einsehen, diese mit dem aktuellen Standort verbinden und hochladen. Die Daten werden auf die Server der Anbieter übertragen, ohne dass der Nutzer dies merkt. Schützen kann man sich dagegen kaum. Ist die App installiert, muss man ihr entsprechende Berechtigungen gewähren und trägt möglicherweise etwas mit sich, was einer "Wanze" am Körper, am Arbeitsplatz, bei Recherchen oder auf dem heimischen Nachttisch nahe kommt.

...Anzeige...

Advertisement


Bundesweit über 400 Fenster-Förderungen
Mittwoch, 05 Februar 2014

Wer den Durchblick behält, profitiert vom Zuschuss für Energiesparfenster

Bundesweit über 400 Fenster-Förderungen, über 300 davon sind Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen Führten Fenster früher eher ein Lückendasein und fielen bei alten Häusern so klein wie nur möglich aus, nehmen sie heutzutage einen immer größeren und wichtigeren Teil in der Fassade von Wohnhäusern in Anspruch. Jüngste Umfragen unter Hauseigentümer ergaben, dass viele eine Erneuerung ihrer Fenstern und Türen gegenüber Dämmmaßnahmen an Wand oder Dach vorziehen.

Der Berg ruft….! Ein Wintertraum mit Bergans
Dienstag, 04 Februar 2014

Foto: by IDa
Foto: by IDa
Der Winter ist was Schönes. Schnee, Berge und hoffentlich Sonnenschein gehören dazu. Wenn dann noch die Pisten gut präpariert sind, sausen die Skifahrer und Boarder die Abhänge hinunter. Es kann warm sein aber auch bitter kalt. Minus 15 oder 20 Grad ist keine Seltenheit in den Skigebieten. Gute Kleidung lässt einen angenehmen Tag voraussehen. Bei den Abfahrten wird es warm; bei längeren Liftfahrten ohne Windschutzhaube ist man den Witterungen ausgesetzt.

Wieder im Anflug sind die Daunenjacken. Im Alltag sowie auch für die Wintersportler. Sie dürfen dabei nicht zu dick und unhandlich sein. Bewegungsfreiheit ist das A und O. Die "Bergans of Norway" Fonna Down Lady Jacket (gibt es auch für Men) ist so eine Daunenskijacke. Sie ist mit Daunen (95/5) gefüllt und hat eine Bauschkraft von 750 cuin. Daunen sind die wärmste Isolationsfüllung.

VPB: Pläne und Nachweise immer aufheben
Mittwoch, 29 Januar 2014

BERLIN. Wer baut, der hat zum Schluss einen dicken Ordner mit Unterlagen. Hoffentlich die richtigen! Nach Erfahrung des Verbands Privater Bauherren (VPB) haben gerade Bauherren schlüsselfertiger Häuser oft viel Mühe, alle Berechnungen und Pläne ausgehändigt zu bekommen. Die Unterlagen sind aber wichtig, deshalb sollten Bauherren erst einmal alles sichern und aufbewahren, dessen sie habhaft werden können. EnEV-Nachweise beispielsweise sollte der Bauherr nie wegwerfen, denn damit kann er bei einer eventuellen Prüfung belegen, dass sein Haus Recht und Gesetz entspricht. Kann er das nicht, weil ihm die Unterlagen fehlen, droht ihm sogar ein Bußgeld.

Bauen mit dem Architekten bringt Vorteile
Mittwoch, 22 Januar 2014

ARGE Baurecht: Bauen mit dem Architekten bringt Vorteile

BERLIN (DAV). Das traditionelle Architektenhaus ist heute die Ausnahme, neun von zehn Bauherren entscheiden sich inzwischen für ein Schlüsselfertigobjekt. Sie vergeben damit die Chance, sich ein Haus nach ihren individuellen Wünschen bauen zu lassen und auch die Bauausführung stärker in ihren Händen zu halten. Dabei ist das gar nicht kompliziert, vorausgesetzt, die Zusammenarbeit zwischen Planer und Bauherr wird vorab sorgfältig vertraglich geregelt, empfiehlt die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutsche Anwaltverein (DAV).


<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Ergebnisse 73 - 81 von 130

Partner

Denkanstoße


“Wir müssen deutlich machen, dass wir Gewinne brauchen, um auch diejenigen mitzufinanzieren, die meinen, dass wir keine Gewinne brauchen.”

Otto Wolf von Amerongen, deutscher Unternehmer, 1968 – 1988 Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages, geb. 1918

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang