Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Umwelt & Energie
Richtiges Altglas-Sammeln schützt Umwelt und Klima!
Freitag, 23 September 2016

Erster Glasrecyclingtag 2016 informierte umfangreich über richtiges Glasrecycling

Düsseldorf. Am vergangenen Samstag fand der erste bundesweite Glasrecyclingtag statt - ausgerufen von der Initiative der Glasrecycler unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Barbara Hendricks. Der Hintergrund des Aktionstags: Noch immer landen zu viele Dinge im Altglascontainer, die in den Restmüll gehören: Vom Porzellanteller bis zum Trinkglas. Doch falsch einsortierte Gegenstände beeinflussen die Scherbenqualität und damit den Recyclingprozess. Das muss nicht sein!
Deshalb hat die Initiative der Glasrecycler es sich zur Aufgabe gemacht, intensiv über richtiges Altglas-Sammeln zu informieren. Denn: Je sauberer Altglas getrennt wird, desto weniger Energie muss für die Aufbereitung und für die Produktion von neuem Verpackungsglas eingesetzt werden. Dadurch kann jeder einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.

...Anzeige...

Advertisement


Iberpotash ist am Ziel, K+S bleibt zurück
Sonntag, 14 August 2016

Der spanische Kalihersteller hat die erste Aufbereitungsanlage in Betrieb genommen, mit der er seine Produktionsrückstände aufarbeiten wird. In spätestens 50 Jahren sollen die dortigen Kalihalden zurück gebaut und die Aufstandsflächen saniert sein. Sie können dann von der Nachfolgeindustrie als Baufläche genutzt werden.

Mittelstand lehnt "Blaue Plakette" ab
Dienstag, 19 Juli 2016

Düsseldorf. Die Pläne des Bundesumweltamtes zur Einführung einer "Blauen Plakette" stoßen auch beim nordrhein-westfälischen Mittelstand auf Kritik. Nach Ansicht von NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) sollte die Politik auf Innovation setzen, anstatt Mobilität einzuschränken:

"Wir setzen im Mittelstand auf intelligente Verkehrswegeplanung und gezielte Förderung alternativer Antriebstechnologien. Ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in den Innenstädten wäre ein immens teurer Fehler und für Handel und Gewerbe eine Mobilitätsbremse par excellence.

Erneuerbare Energien leisten wachsenden Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes
Mittwoch, 24 Februar 2016

  • TenneT qualifiziert neuen Statkraft-Batteriespeicher in Dörverden für die Teilnahme am Regelenergiemarkt
  • Erste Multi-Megawatt-Batterie im TenneT-Netzgebiet stellt 3 Megawatt Regelenergie bereit 
  • Weiterer Schritt hin zu einer stärkeren Systemintegration der erneuerbaren Energien

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT hat die erste Multi-Megawatt-Batterie in seinem Netzgebiet für "fit erklärt", um Regelenergie für die Stabilisierung des Stromnetzes bereitzustellen. Das Batteriespeichersystem von Statkraft kann drei Megawatt Primärregelleistung liefern. Der Lithium-Ionen-Speicher wurde am Standort des Statkraft-Laufwasserkraftwerks Dörverden in Niedersachsen errichtet und wird heute in Betrieb genommen.

Klimaschutzprojekte an Schulen Gesucht
Montag, 18 Januar 2016

Energiesparmeister-Wettbewerb kürt bestes Projekt in jedem Bundesland / Preise in Höhe von 50.000 Euro zu gewinnen / Bis 13. April 2016 auf www.energiesparmeister.de bewerben

Berlin. Der Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen geht in eine neue Runde und sucht zum achten Mal die besten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Der vom Bundesumweltministerium geförderte Wettbewerb verleiht jährlich Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro an die überzeugendsten Schul- und Schülerprojekte. "Wir freuen uns auf Bewerbungen aus allen Altersklassen und Schultypen", sagt Steffi Saueracker, Projektleiterin des Wettbewerbs. "Ob Recycling-Theater, Lehmklassenzimmer oder Energiespar-Beauftragte an der Schule - jedes Jahr überraschen uns neue, innovative Projekte. Klimaschutz gewinnt an immer mehr Schulen an Bedeutung und wird kreativ und vielseitig umgesetzt", so Saueracker weiter. Auf der Wettbewerbsseite www.energiesparmeister.de können sich Schüler und Lehrer bis zum 13. April 2016 einzeln oder als Team mit ihren Projekten bewerben. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks ist Schirmherrin des von der gemeinnützigen co2online GmbH organisierten Wettbewerbs. Jury kürt bundesweit 16 Energiesparmeister


<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Ergebnisse 28 - 36 von 104

Partner

Denkanstoße


“Anstelle von Wissen bevorzugen viele Macht.”

Anonymous

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang