Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Sport
 
Berg-DM: Titel für Zanner und Bolesta
Sonntag, 21 Juni 2015

Kupfernagel und ihr Team maxx solar weiterhin an der Spitze der Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga

Beate Zanner (maxx solar Women Cycling) und Christin Bolesta (LV Brandenburg) heißen die neuen deutschen Bergmeisterinnen der Frauen und Juniorinnen.

Auf dem anspruchsvollen neun Kilometer langen Rundkurs in Schweinlang-Kraftisried setzte sich Zanner (33) nach 102 Kilometer und 3: 02:15 Stunden im Spurt einer neunköpfigen Ausreißergruppe gegen die zwei Jahre ältere Daniela Gaß (Team Stuttgart) und die erst 19-jährige Carla Koppenburg (Bigla Pro Cycling) durch.

...Anzeige...

Advertisement


Marcel Ndjeng kehrt nach Paderborn zurück
Sonntag, 21 Juni 2015

Paderborn. Der SCP holt zur neuen Spielzeit einen Liebling der Fans zurück: Marcel Ndjeng, der in der Zweitliga-Saison 2005/2006 sehr erfolgreich das Trikot des Vereins trug, kehrt nach Paderborn zurück. Der 33-jährige Rechtsfuß unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Option.

Roger Federer gewinnt den Erstrunden-Knüller gegen Philipp Kohlschreiber
Mittwoch, 17 Juni 2015

Drei Deutsche in der zweiten Runde: Alexander Zverev, Dustin Brown und Florian Mayer

  • Comeback-Mann Mayer siegt im deutschen Duell gegen Lokalmatador Jan-Lennard Struff
  • ATP-Chef Chris Kermode: "Halle einer der schönsten Schauplätze auf der Tour"

HalleWestfalen. Rekordsieger Roger Federer hat einen spannungsgeladenen, aufreibenden Erstrundenkrimi gegen Philipp Kohlschreiber gewonnen und gleich zu Beginn seiner persönlichen Rasensaison starke Form und gute Nerven bewiesen: "Ich bin insgesamt zufrieden mit dem Spiel. Mit der Leistung gegen einen ganz starken Gegner", sagte der 33-jährige Maestro nach seinem 7:6(8), 3:6, 7:6(5)-Sieg im GERRY WEBER STADION, "es war ein hartes Stück Arbeit für mich, es tut mir leid für Philipp. Es war am Ende auch einfach Glück, das Spiel hätte so oder so ausgehen können".

Comeback-Mann Tommy Haas im Gespräch
Dienstag, 16 Juni 2015

"Für Turniere wie die Gerry Weber Open quält man sich in den langen Trainingsmonaten"

  • "Es ist ein Turnier, das wir Spieler leben"
  • "Der Sieg gegen Federer hier 2012, das war einer größten Siege überhaupt in meiner Karriere" 
  • "Tennis wird immer Teil meines Lebens bleiben"

HalleWestfalen. Er kann seine Comebacks selbst "kaum noch zählen", das ewige Verletzungspech und die immer neuen Anläufe zurück ins Profitennis. Doch so viel steht fest: Mit seinen 37 Jahren ist er weiter und wieder da im Wanderzirkus der Berufsspieler, Tommy Haas, der deutsche Marathon-Mann. Bei den 23. GERRY WEBER OPEN startet Haas mit einem sogenannten Protected Ranking (ATP 25) im Hauptfeld - es ist nach dem Stuttgarter Mercedes Cup der zweite Einsatz nach der langwierigen Schulterverletzung, die den gebürtigen Hamburger für über ein Jahr zur Pause zwang. "Für diese Momente, ein deutsches Turnier, die deutschen Fans, die tolle Atmosphäre - habe ich hingearbeitet. Das wollte ich alles noch einmal erleben", sagt Haas.

Champions Trophy: Henri Leconte und Sabine Lisicki mit mühevollem Zweisatz-Sieg gegen Michael Chang
Dienstag, 16 Juni 2015

Turnierdirektor Ralf Weber überreicht Geburtstagstorte an Christopher Kas

Gute Unterhaltung beim Prominentendoppel boten Dominic Thiem, Comedian Oliver Pocher, Luisa Meyer auf der Heide und Christopher Kas

HalleWestfalen. Die >Champions Trophy< der 23. GERRY WEBER OPEN geht an Henri Leconte und Sabine Lisicki. Der French-Open-Finalist von 1988 und die Wimbledon-Finalistin von 2013 bezwangen in einem grandiosen Mixed Michael Chang und Angelique Kerber, ihres Zeichens French-Open-Sieger von 1989 und Wimbledon-Halbfinalistin von 2011. Das Ergebnis: 7:5, 7:6.

Young Driver AMR auf Platz vier in Le Mans
Montag, 15 Juni 2015

Starke Leistung der Young Driver AMR-Fahrer

  • Young Driver AMR-Aston Martin mit bestplatzierten Aston Martin
  • Technische Probleme kosten Podiumsplatz

©Aston Martin Racing
©Aston Martin Racing
Le Mans, Frankreich. Young Driver AMR hat bei den 24h von Le Mans einen Podiumsplatz nur knapp verpasst. Marco Sørensen, Nicki Thiim and Christoffer Nygaard beendeten das Rennen auf dem vierten Rang in der GTE-Pro-Klasse im von Aston Martin Racing eingesetzten Young Driver AMR-Aston Martin Vantage GTE. Young Driver AMR gelang ein guter Start in das Rennen, in den ersten drei Stunden lag der #95 Aston Martin nur in vier von 40 Runden nicht an der Spitze der Klasse, bevor ein technisches Problem einen Boxenstopp von mehr als 30 Minuten notwendig machte. Nach 24 Stunden verpasste Young Driver AMR einen Podiumsplatz bei den 24h von Le Mans nur um 78 Sekunden.

Seminar zum Thema "Mindestlohn im Sportverein"
Donnerstag, 11 Juni 2015

Westfalen SPORT-Stiftung: Seminar zum Thema "Mindestlohn im Sportverein"

Es ist eines der Themen der vergangenen Wochen: Mindestlohn im Verein. Halbwissen und unklare Regelungen erschweren die Vereinsarbeit. Für Aufklärung sorgt das Seminar der Westfalen SPORT-Stiftung am 29. Juni 2015 im SportCentrum Kamen•Kaiserau. Anmeldungen sind noch bis zum 18. Juni möglich.

Zukünftige Showstars gesucht!
Montag, 08 Juni 2015

Image Beim diesjährigen AGRAVIS-Cup (12.-15. November 2015) in der neuen EWE-Arena haben Vereine und Reitgruppen die einmalige Chance ihr reiterliches Können, den Zusammenhalt und ihre Kreativität einem großen Publikum zu präsentieren.

Ein spezieller Mix aus internationalem Spitzensport, regionalen Talenten und bester Unterhaltung sorgt bei dieser Traditionsveranstaltung für ein ganz besonderes Eventerlebnis. Der alljährliche Gala-Abend am Samstagabend besticht nicht nur mit einem international anerkannten Künstlerarrangement, sondern bietet nun auch jungen Nachwuchstalenten eine tolle Plattform um mit Ihrer Darbietung zu begeistern.

Deutsche Fahrerinnen gehören zur Weltspitze
Donnerstag, 04 Juni 2015

Image Situation im deutschen Frauenradsport

Bundesliga wichtiges Instrument der Talentsichtung

Seit mehr als einem Jahrzehnt bestimmen die deutschen Radsportlerinnen die Toprennen im Weltkalender. Das liegt auch an der Bundesliga, die morgen in Ilsfeld-Auenstein fortgesetzt wird. Spitzenreiterin ist derzeit Hanka Kupfernagel (Foto).

Healthy Athletes® bei den Special Olympics Landesspielen
Mittwoch, 03 Juni 2015

Healthy Athletes® bei den Special Olympics Landesspielen in Paderborn

Das HA-Programm „Besser Sehen“ bei den Nationalen Sommerspielen in Düsseldorf 2014, © SOD
Das HA-Programm „Besser Sehen“ bei den Nationalen Sommerspielen in Düsseldorf 2014, © SOD
Vom 8. bis zum 10. Juni finden in Paderborn die ersten Landesspiele von Special Olympics NRW, an denen mehr als 600 Athleten mit geistiger Behinderung teilnehmen werden, statt. Über die sportlichen Wettkämpfe hinaus wird allen Athleten und Zuschauern ein buntes Rahmenprogramm geboten. Neben dem Wettbewerbsfreien Angebot und dem Familienprogramm ist in diesem Zusammenhang besonders das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® zu nennen, welches den Athleten kostenlose Kontrolluntersuchungen und umfassende Beratungen bietet. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projektes "Selbstbestimmt gesünder III" werden dabei in Paderborn gleich drei Healthy Athletes®-Disziplinen vertreten sein.


<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Ergebnisse 81 - 90 von 215

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang