Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kinovorstellung auf 5-Sterne Niveau
Montag, 20 August 2018

Image Mit einer Pirouette legt die Vision in Lindau bei Passau ab. Dank der 360 Grad drehbaren Zwillingsschrauben und Bugstrahlruder ist dies Manöver ein Kinderspiel. Das Wetter ist sonnig und klar. Die Fahrt beginnt in Fließrichtung der Donau. Nach dem Abendessen wird es auf dem Oberdeck für die Passagiere interessiert. Eine Schleuse! Wir fahren in die Schleuse, langsam senkt sich der Wasserpegel. Der Niveauunterschied ist überwunden, die Tore gehen auf. Flussabwärts wird das Flusskreuzfahrtschiff immer gesenkt und somit eine Weiterfahrt auf der Donau ermöglicht.

Image Nach einer Schleusung in den frühen Morgenstunden erreichen wir den beschaulichen Ort Ybbs in Österreich. Der erste Landgang ist möglich. Der an Bord buchbare Ausflug führt zunächst mit einem Bus hinauf zum Wallfahrtsort Maria Taferl mit seiner Basilika. Ganz in der Nähe ist auch ein einzigartiges denkmalgeschütztes Kunstwerk zu besichtigen. Eine mechanische Krippe mit über 300 verschiedenen Figuren. Der Bus fährt anschließend wieder zurück zum Schiffsanleger. Der Ausflug geht mit einem Stadtrundgang weiter, auf mobil eingeschränkte Passagiere wird Rücksicht genommen und das Tempo angepasst. Kleine Gassen, Kirchenbesichtigung und eine Galerie geben interessante Eindrücke über Ybbs ein Ort im Mostviertel von Österreich.

Image Zur Mittagszeit sind wir wieder an Bord. Entspannt geht es zum Mittagessen. Das neue Konzept der Nicko Vision bindet an nicht an feste Essenszeiten. Somit auch nicht an denselben Tisch und dasselbe Restaurant. Die Wahl steht frei zwischen drei Restaurants (mittags sind zwei davon geöffnet plus ein Light-Lunch im Panorama Salon), die Speisekarten sind gut ersichtlich bei den jeweiligen Eingängen ausgehängt. Abends ist für das moderne "Manhattan" Restaurant und den Grill ist eine Reservierung, welche an der Rezeption getätigt werden kann, zu empfehlen. Das Essen ist in allen drei Restaurants modern. Es gibt keine lange Wartezeiten auf das Essen, was mit dem neuen Konzept zusammenhängt, da nicht alle Passagiere zur selben Zeit an den Tischen sitzen. Zur Mittagszeit ist es überhaupt kein Problem, einen Platz zu bekommen.

Image Das Schiff setzt die Fahrt fort. Landschaftskino auf der Donau. Nach entspannter Fahrt erreicht die Vision in der Dämmerung die österreichische Hauptstadt Wien. Ausflüge werden zum heurigen Abend und zum Vergnügungspark Prater angeboten. Gerade bei Dunkelheit ist die Kirmes mit den vielen bunten Lichteffekten besonders schön. Wieder angekommen auf der Nicko Vision lohnt es noch auf dem Oberdeck zu Verweilen. Es ist Sommer und noch recht warm, obwohl es auf Mitternacht zugeht. Ein kühles Getränk in der Hand mit Blick auf die Franz-von-Assisi-Kirche, welche in der abendlichen Beleuchtung einen Effekt wiedergibt als hätte sie jemand aus Marzipan geformt und dahingestellt.

Aufgewacht, Wien lockt! Mit dem Bus geht es zu einem Stadtrundgang mit Aufenthalt in einem traditionellen Café inklusive Sacher Torte in der Innenstadt. Die Teilnehmer werden mit Audiosystem leihweise ausgestattet, abgeholt werden können diese an der Rezeption vor Ausflugsbeginn. Der Vorteil von Audiosystemen ist ganz klar der persönliche Bewegungsradius während einer Stadtführung. Denn noch in gewisser Entfernung, ist die Reiseleitung zu hören. So steht dem individuellen Foto nichts im Wege. Vorbei am Brunnen des Neumarkts, dem Stephansdom bis hin zur Hofburg. Wien hat seinen eigenen Charme.

Image Mit Köstlichkeiten mittags stärken, etwas ausruhen in der schönen Kabine. Nachmittags wird ein Ausflug zum Schloss Schönbrunn angeboten. Die ehemalige Habsburger Sommerresidenz lässt Einblicke in die original kaiserlich ausgestatteten Prunkräume gewähren. Abends fährt das 135 m lange Flusskreuzfahrtschiff weiter die Donau hinab. In den Abendstunden sollte man nicht den herrlichen Blick auf die imposant angestrahlte Barockburg von Bratislava verpassen. Das Schiff passiert die asymmetrische SNP Brücke Einzigartig auf der Welt, eine Brücke mit nur einem Pylon. In 85m Höhe befindet sich im Pylon das Restaurant UFO. Es ist Schlafenszeit. Fit sein für die städtischen Erkundigungen in Ungarn am folgenden Tag.

Bereits um 8:30 h lohnt es sich auf das Oberdeck zu gehen. Das Parlament rauscht an der Backbordseite vorbei, die Zitadelle auf dem 235m hohen Berg auf der Buda Seite sowie das Monument Fischerbastei. Das Schiff wendet, da mit Budapest der südlichste Punkt der Donaukreuzfahrt erreicht ist. Stopp ist nahe der Freiheitsbrücke am Ufer der Pester Seite. Manchmal kommt es vor, dass die Schiffsanlegestellen (Ponton) rar sind und es wird neben einem anderen Schiff festgemacht (oder umgekehrt). Das ist ganz normal und einfach. Der Weg für den Landgang erfolgt dann halt über das andere Schiff.

Image Markthalle und Innenstadt sind nah beim Anleger, zu Fuß kann hier einiges schon mal erkundet werden. Eine Stadtrundfahrt wird mit Café "New York" Besuch angeboten. Ein sehr großes Café über zwei Etagen aus dem Jahre 1894. Nicht nur in Österreich gibt es Strudel, die Ungaren stellen den Teig noch hauchdünner her. Es lohnt sich auf jeden Fall diesen hier zu probieren und das Ambiente stimmt einfach. Etliche Gebäude gibt es im Pester Teil zu sehen. In Buda geht es den Berg hinauf zur Fischerbastei und der Matthiaskirche. Ein Aussichtspunkt mit Blick auf die Donau und die etlichen Brücken (Budapest hat insgesamt neun Brücken über die Donau, welche die Stadt Buda und Pest verbinden) beinhaltet der Ausflugstrip ebenfalls.

Image Entweder heißt es nachmittags Kaffee und Kuchen im Panoramasalon genießen oder noch an einem Ausflug "Jugendstil in Budapest" teilnehmen, die Wahl steht natürlich jedem frei. Es kann auch zu jederzeit die Stadt auf eigene Faust erkundet werden. Empfehlenswert ist auf jeden Fall Budapest bei Nacht, ich habe noch nie eine so eindrucksvoll beleuchtete Stadt wie Budapest gesehen. Der Ausflug führt zunächst in eine Wirtschaft mit ungarischer Folklore und typisch ungarischem Gulasch. Niveauvolle Geigenklänge und nette Gesellschaft bevor die Lichterfahrt beginnt. Auch hier wird wieder der hochgelegene Aussichtspunkt angefahren, welcher einen unbeschreiblichen Blick über die Donau mit Budapest gewähren lässt. Später auf der Vision zurück lohnt sich noch über das Oberdeck zu schweifen oder in einer Sitzgelegenheit zu verweilen. Die Freiheitsbrücke ist so nah, so schön beleuchtet. Alles einfach wirken und den Tag Revue passieren lassen.


Am nächsten Tag beginnt der Ausflug Puszta wieder sehr rechtzeitig, gerade in Sommermonaten mit heißen Temperaturen ist dies sehr angenehm.

Image Passend zu den frühen Ausflugszeiten öffnen natürlich auch die Restaurants mit dem Frühstücksbuffet. Wer es in kleiner lauschiger Runde mag, der sollte das Restaurant "Manhattan" auf dem Hauptdecke aufsuchen. Stilvoll und ruhig. Frische Brötchen und Speck, auf Wunsch wird auch Omelett und Spiegelei serviert. Eine knappe Stunde Fahrt führt bis zu einem Bauernhof in der Puszta. Wildpferdeshow und Kutschfahrt sowie Pferde- und Ochsenshow geben einen Einblick ins traditionelle Ungarn. Bevor es wieder über die ungarische Tiefebene zum Schiff geht, gibt es noch einen ungarischen Snack mit Paprika und Salami. Alles ist sehr liebevoll zubereitet.

Das Schiff legt ab, es ist sehr heiß. An Deck wird ein Eis am Stiel zum Sail-Away verteilt. Passend zur Sommerlaune der Gäste. Es sind immer genügend Sitzgelegenheiten für die knapp 200 Gäste vorhanden. Sonnenliegen für die Sonnenanbeter gibt es natürlich auch.

Fotos: by IDa

Partner

Denkanstoße


“Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, heute weiß ich: Es stimmt!”

Oscar Wilde, englischer Schriftsteller, 1854-1900

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang