Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Hochsaison: Mietwagen am Mittelmeer im Sommer um 41% teurer
Donnerstag, 25 Mai 2017

Hamburg, 17. Mai 2017 - HAPPYCAR stellt Analyse der Preisentwicklung für Mietwagen im Mittelmeerraum während der Sommermonate vor.

Die Mittelmeerküste zieht jährlich Millionen Touristen an. Laut Angaben der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) steigen die Übernachtungszahlen in Südeuropa kontinuierlich.[1] Gerade das Klima macht die Mittelmeerländer einschließlich Nordafrika zu besonders beliebten Reisezielen für die Monate Juni, Juli und August. Das Mietwagenvergleichsportal HAPPYCAR hat anhand der Buchungen seit dem Jahr 2015 bis heute ermittelt, wie sich die Preise für Leihwagen in der Mittelmeerregion während der Sommermonate entwickeln. Dabei zeigen sich große Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern, aber auch in Bezug auf den Reisezeitpunkt.[2]

 

Die durchschnittlichen Tagespreise für Leihwagen in den Mittelmeerländern schwanken zwischen unter 20 und über 40 Euro, je nach Reiseland. Die günstigsten Angebote gibt es demnach in Slowenien. Dort zahlen Reisende im Sommer im Durchschnitt 19,68 Euro pro Tag. Zweitgünstigste Destination für den Sommer ist die Mittelmeerinsel Zypern mit durchschnittlich 19,93 Euro pro Tag. Spanien einschließlich der bei Reisenden besonders beliebten Baleareninseln landet auf dem dritten Platz, liegt mit im Schnitt 22,66 Euro pro Tag allerdings oberhalb der 20-Euro-Marke.

 Mit Kosten zwischen 31 und 33 Euro pro Tag für den Mietwagen müssen Reisende in Frankreich, Italien, Kroatien und Griechenland rechnen. Sie gehören damit zum oberen Drittel des Preisspektrums. Teurer wird es sonst nur in Montenegro (ø 34,18 €/Tag) und - mit durchschnittlich 40,29 Euro pro Tag - in Tunesien.

August teuerster Reisemonat: 10 Euro mehr pro Tag

Bei der Buchung eines Mietwagens für den Sommer hat auch der gewählte Reisezeitpunkt einen starken Einfluss auf den Preis. Bis auf eine Ausnahme (Albanien) liegen die Tagespreise für Mietwagen im August in der gesamten Mittelmeerregion über denen vom Juni. Im Schnitt zahlen Reisende rund 41 Prozent bzw. 10 Euro mehr pro Tag. Besonders dramatisch sind die Preisunterschiede in Marokko (+ 85 %), Kroatien (+ 86 %) und Montenegro (+ 121 %).

"Der August gilt als Hochsaison für Reisende in Europa schlechthin, weil mehr als 30 Länder dann Schulferien haben", erklärt Robert Schütze, der Geschäftsführer von HAPPYCAR. "Daher ist die Nachfrage nach Mietwagen auch besonders hoch. Gleichzeitig werden die Angebote knapper - das sorgt für höhere Preise."

Die Analyse der Buchungsdaten der letzten zwei Jahre zeigt außerdem, dass sich die Mietwagenpreise im Sommer von Region zu Region unterschiedlich entwickeln. Kaum Schwankungen gibt es beispielsweise in der Karibik, während in Nordafrika mit einem stärkeren Preisanstieg zu rechnen ist.


Partner

Denkanstoße


“Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, heute weiß ich: Es stimmt!”

Oscar Wilde, englischer Schriftsteller, 1854-1900

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang