Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Politik & Gesellschaft
 
Vertuschst du noch oder schreibst du schon?
Freitag, 14 September 2012

Fragen und Antworten zum funktionalen Analphabetismus

Die "Fachtagung Alphabetisierung 2012" geht der Frage nach, warum lediglich 20.000 der 7,5 Millionen funktionalen Analphabeten Lese- und Schreibkurse besuchen und welche Maßnahmen für eine höhere Bildungsbeteiligung erforderlich sind.

Anlässlich des Weltalphabetisierungstags am 08. September wurde in den Medien zuletzt viel über das Schicksal von funktionalen Analphabeten in Deutschland berichtet. Sie lesen und schreiben schlechter als ein durchschnittlicher Drittklässler und scheitern an vielen alltäglichen schriftlichen Herausforderungen wie zum Beispiel Formularen.

...Anzeige...

Advertisement


kDNA-Projektpartner der Bremer und Brandenburger Polizei ein Produktpirat?
Donnerstag, 13 September 2012

Nepper, Schlepper, Projektpartner - Künstliche DNA (kDNA), das Geschäft mit der Angst

Berlin.  In vielen Ländern wird der Wohnungseinbruch nur noch stiefmütterlich bearbeitet, weil politisch durchgesetzte Personalreduzierungen und Verzicht auf differenzierte Organisation und Ausbildung in der Kriminalitätsbekämpfung eine umfänglich qualitative Sachbearbeitung nicht mehr zulassen.

"Anstatt bei Einbruchsversuchen vor Ort zu ermitteln, wird der Weg der beschleunigten und abschließenden Bearbeitung genutzt - knicken, lochen, heften - Abarbeitung von "Unbekannt-Sachen" heißt so etwas", beschreibt der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz die tatsächlichen Bedingungen der kriminalistischen Bearbeitung von Wohnungseinbruch.

Massiver Verstoß gegen das Recht am eigenen Bild
Mittwoch, 12 September 2012

Das Journalistenzentrum Deutschland kritisiert Akkreditierungsbestimmungen bei Deutschlandkonzerten der Band Coldplay

Hamburg. Die Musikband Coldplay verstößt aus Sicht des Journalistenzentrum Deutschland mit den Akkreditierungsbestimmungen ihrer Konzerte gegen die selbstbestimmte Vergabe von Nutzungsrechten und verhindert damit eine freie und ungehinderte Berichterstattung.

Bundesregierung stärkt Gläubigerrechte
Montag, 03 September 2012

BDIU begrüßt Gesetz gegen Zahlungsverzug

Berlin. Höhere Verzugszinsen, Zahlungsziele von maximal 60 Tagen für Unternehmen und 30 Tagen für die öffentliche Hand sowie eine Mindestpauschale von 40 Euro als Verzugsschaden - dies sind die Kernbestimmungen eines "Gesetzes zur Bekämpfung von Zahlungsverzug vom Geschäftsverkehr", das die Bundesregierung jetzt dem Parlament vorgelegt hat. Es soll spätestens ab März 2013 gelten.

Öffentlicher Brief an den ADFC
Donnerstag, 19 Juli 2012

Offener Brief des Landesverbandes Berlin "Bund Deutscher Kriminalbeamter" an den Herrn Ulrich Syberg und den ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.


Sehr geehrter Herr Syberg,

wie ich dem Artikel "Lücke im Ständer" aus der Ausgabe Nr. 28 des Spiegels vom 09.07.2012 entnehmen konnte, unterstellen Sie den Ermittlern den fehlenden Willen zur Aufklärung von Fahrraddiebstählen. Sie werden auch in der Lokalpresse, namentlich im Berliner Kurier, so zitiert.

Diesen Vorwurf an die Ermittler, den Sie in keiner Weise begründen, kann ich so nicht im Raum stehen lassen, da er nicht den Tatsachen entspricht und eine pauschale Diffamierung aller mit der Verhinderung und Aufklärung befassten Polizeibeamten und Angestellten darstellt.


<< < 31 32 33 34 35 36 37 38 39 > >>
Ergebnisse 289 - 297 von 347

Partner

Denkanstoße


“Zinsen arbeiten Tag und Nacht, bei schönem und schlechtem Wetter. Sie nagen mit unsichtbaren Zähnen an der Substanz eines Mannes!”

Quelle unbekannt

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang