Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus: Verdächtiger festgenommen
Freitag, 21 April 2017 | Autor: mik

28-Jähriger wettete auf sinkenden Aktienkurs

Innenminister Jäger: Gute Nachricht für den Fußball

Nach intensiven Ermittlungen des Generalbundesanwalts, des Bundeskriminalamtes und der NRW-Polizei wurde zehn Tage nach dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ein Verdächtiger aus Freudenstadt festgenommen. Dem 28-jährigen Deutschrussen wird vorgeworfen, den Anschlag verübt zu haben, damit der BVB-Aktienkurs sinkt. Mit Optionsscheinen wollte er so Millionen verdienen.

"Die Festnahme ist eine gute Nachricht für den Fußball. Bei dem Anschlag ist nur wie durch ein Wunder kein Mensch getötet worden", sagte Innenminister Ralf Jäger. Die Festnahme zeige zudem, wie wichtig es sei, in alle Richtungen zu ermitteln. "Das mutmaßliche Motiv ist verwerflich", erklärte Jäger. "Der Mann wollte offenbar aus Habgier morden."

Partner

Denkanstoße


“Ein Geschäft wird erst dann ein Geschäft, wenn man dem Finanzamt nachweisen kann, dass es kein Geschäft war!”

Markus Ronner, schweizerischer Schriftsteller

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang