Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Öffentliche Führung zum Tag des Offenen Denkmals in Schwalenberg
Mittwoch, 08 September 2010 | Autor: Dr. Mayarí Granados

Northmann, Hans ( *1883): Altes Rathaus in Schwalenberg / Lippe, Öl auf Hartfaser, o.J. Foto: Ulrich Heinemann
Northmann, Hans ( *1883): Altes Rathaus in Schwalenberg / Lippe, Öl auf Hartfaser, o.J. Foto: Ulrich Heinemann
„Das Denkmal im Bild - Auf den Spuren der Künstlerkolonie Schwalenberg

Lemgo. Zum Tag des Offenen Denkmals am 12.09.2010 bietet der Landesverband Lippe - Lippische Kulturagentur in Kooperation mit der Stadt Schieder-Schwalenberg eine öffentliche Führung an zum Thema: „Das Denkmal im Bild - Auf den Spuren der Künstlerkolonie Schwalenberg“.

Die lange Tradition Schwalenbergs als Malerstadt und Künstlerkolonie reicht bis ins ausgehende 19. Jahrhundert zurück, als die Kleinstadt abseits der von den Metropolen geprägten Moderne aufgrund der Schönheit der Landschaft, der stillen Harmonie und der außergewöhnlichen Lichtverhältnisse zum Geheimtipp der impressionistischen Landschaftsmalerei wurde.

Maler aus den großen Städten wie Düsseldorf und Berlin kamen nach Schwalenberg, um hier Freilichtstudien zu betreiben und sorgten dann mit der Präsentation ihrer dort entstandenen Werke in Akademieausstellungen für die Popularität Schwalenbergs, das schon bald als „Malerstadt“ und „Malerkolonie“ bezeichnet wurde.

Nicht nur die Landschaft wurde zum Motiv, sondern auch der historische Altstadtkern mit seinen Fachwerkhäusern, die auch heute noch – großteils liebevoll saniert- den Reiz der Malerstadt ausmachen. Die Führung spürt den Motiven der Maler der 19. und 20 Jahrhunderts nach, die in Schwalenberg arbeiteten und vergleicht deren Bildmotive mit der heutigen Landschaft und den historischen Gebäuden.

Kostenlose öffentliche Führung (1 Stunde) am 12.09.2010 um 15 Uhr. Treffpunkt in der Städtischen Galerie, Marktstr. 5, 32816 Schieder-Schwalenberg. Zu entrichten ist nur der Museumseinritt (€ 2,50, erm.€ 2,00). Die Führung leitet Frau Jutta Vossler.



Partner

Denkanstoße


“Wo der Mann einer Frau die Autotür öffnet, ist entweder die Frau neu – oder das Auto.”

Henry Ford, amerikanischer Industrieller, 1863-1947

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang