Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Die Falkenburg – Ursprung Lippes
Mittwoch, 05 Dezember 2012 | Autor: Peggy Pfaff

Ausstellung „Die Falkenburg – Ursprung Lippes“ wird verlängert
Lippisches Landesmuseum Detmold bietet Ausstellung bis Ende Dezember 2013 an


Image Detmold. Das große Besucherinteresse hat das Lippische Landesmuseum Detmold veranlasst, die Ausstellung „Die Falkenburg – Ursprung Lippes“ bis Ende Dezember 2013 zu verlängern. Die Ausstellung präsentiert die ersten Ausgrabungsergebnisse und bietet damit Einblicke in das Leben auf einer herrschaftlichen mittelalterlichen Burg. Das umfangreiche Fundmaterial unterstreicht in seiner Vielfältigkeit die Bedeutung der Edelherren zur Lippe.

„Wichtige Neufunde erweitern die Präsentation stetig und fügen immer wieder neue Mosaiksteinchen zu einem Gesamtbild über die Falkenburg und deren Bewohner hinzu“, erläutert Kuratorin Dr. Elke Treude, stellvertretende Museumsleiterin und Leiterin der Bodendenkmalpflege in Lippe. „Dabei sind es nicht nur die einzigartigen oder spektakulären Funde, die wir von der Falkenburg in großem Maße besitzen, sondern auf den ersten Blick eher unscheinbare Funde, die vor unseren Augen ein aussagekräftiges Gesamtbild entstehen lassen.“

Nachdem viele Besucher die Sommermonate zu einer geführten Wanderung auf die Falkenburg genutzt haben, erhalten sie durch die Verlängerung die Möglichkeit, die ergrabenen Hinterlassenschaften der Burgbewohner im Lippischen Landesmuseum in Augenschein zu nehmen.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Landesmuseums (Di.-Fr. 10.00 – 18.00 Uhr und Sa.-So. 11.00 – 18.00 Uhr) zu besichtigen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Ausstellung in speziellen Führungen, die zu festen Terminen angeboten werden, oder nach eigenem Wunschtermin gebucht werden können, zu erleben.

Weitere Informationen unter: Lippisches Landesmuseum Detmold, Tel.: 05231/99250, Mail: info@lippisches-landesmuseum.

Partner

Denkanstoße


“Mein Vater sagte immer, wenn man bei seinem Tod fünf echte Freunde hat, dann kann man mit seinem Leben zufrieden sein.”

Lee Iacocca, amerik. Automobilmanager,*1924

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang