Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Unternehmensnetzwerk gewünscht
Freitag, 18 November 2016 | Autor: RD

IHK initiiert Wirtschaftsdialog im Kalletal

Kräftig diskutierten Firmenvertreter aus dem Kalletal mit Bürgermeister Mario Hecker und Kämmerer Jens Hankemeier über die Entwicklung der Gemeinde. Anlass war das Kommunale Wirtschaftsgespräch, das die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) im Schloss Varenholz organisierte. Im Zentrum des Austauschs zwischen den Unternehmen und der Verwaltungsspitze standen die Themen Standortmarketing und Netzwerkpflege.

Für das Kalletal sei der demographische Wandel bereits heute eine große Herausforderung, machte Bürgermeister Hecker deutlich. Künftig würden in der Gemeinde weniger, dafür aber zunehmend ältere Personen leben. Den Kopf deswegen in den Sand zu stecken sei allerdings der falsche Weg. Vielmehr sei es Aufgabe, vor Ort nach Lösungen zu suchen, wie dem ein Stück entgegengewirkt werden könne. Einen wichtigen Schritt sahen die Anwesenden darin, den Austausch untereinander zu verstärken.

Der Bürgermeister kündigte an, im Frühjahr 2017 ein Unternehmerfrühstück anzubieten. Dann soll besprochen werden, in wie weit bestehende Netzwerke und Ideen reaktiviert aber auch Neues, wie beispielsweise ein Tag der Offenen Tür in den Unternehmen, initiiert werden könnte. Um das WIR-Gefühl zu stärken, soll auch der gemeindeübergreifende Dialog intensiviert werden. Einen ersten Gedankenaustausch, um mögliche Synergieeffekte durch die Entstehung des Innovation Campus Lemgo zu eruieren, gab es bereits mit der Hansestadt. Beispielsweise könnten Studenten der Hochschule animiert werden ins benachbarte Kalletal zu ziehen. Durch die Aktion erhofft sich die Verwaltung eine Belebung der Gemeinde.

"Ob die Nähe zur Autobahn oder die landschaftlich reizvolle Lage, das Kalletal hat viel zu bieten. Wir müssen die Vorzüge besser nach außen darstellen," nimmt sich Mario Hecker vor. Ab dem kommenden Jahr soll das Marketing stärker in den Fokus genommen werden. Dabei sollen auch Ansässige aller Ortsteile eingebunden und für ihren Standort begeistert werden. Die anschließende Imagekampagne soll dann auch außerhalb für das Kalletal werben.

Partner

Denkanstoße


“Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde – alle dummen Männer.”

Marie von Ebner-Eschenbach, österr. Schriftstellerin, 1830-1916

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang