Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Digitalisierung und Industrie 4.0 für die Aerospace-Firmen
Freitag, 23 Februar 2018 | Autor: ht

HEGGEMANN AG ist Gastgeber der "SPACE Deutschland e.V."

Aus der europäischen Initiative "SPACE" (Supply-Chain Progress towards Aeronautical Community Excellence) ging 2016 der deutsche Luftfahrtverband "SPACE Deutschland e.V." hervor, mit dem Ziel die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Zulieferindustrie durch gezielte Verbesserungsprojekte nachhaltig zu erhöhen. Europaweit sind mehr als 200 Unternehmen bereits Mitglied des Verbandes. Rund 50 davon sind weltweit agierende mittelständische und große Unternehmen aus Deutschland und sorgen in den jährlichen Mitgliederversammlungen und SPACE-Netzwerkveranstaltungen für einen regen Austausch unter den Luft- und Raumfahrtakteuren.

Am Donnerstag war die HEGGEMANN AG Gastgeber der ersten offiziellen Mitgliederversammlung in 2018. Vertreter von AIRBUS und seinen Systemlieferanten, sowie viele mittelständische Unternehmen der Luftfahrtzulieferindustrie hatten die Gelegenheit, neben dem formalen Teil der Mitgliederversammlung, an einer Reihe interessanter Fachvorträge und Diskussionen zum Thema "Digitalisierung in der Luftfahrtindustrie" teilzunehmen. Der Beitrag des Gastgebers HEGGEMANN lautete:

"Digitalisierung und Industrie 4.0 - von der Anfrage bis zum fertigen Produkt - aus Sicht eines mittelständischen Zulieferers".


Das 1962 in Paderborn gegründete Familienunternehmen begann als Zulieferer von metallischen Komponenten für Segelflugzeuge und hat sich zu einem renommierten Partner für die Aerospace- und Automobilindustrie, mit dem Schwerpunkt Entwicklung und Fertigung komplexer metallischer Leichtbaustrukturen, entwickelt. Die Berücksichtigung modernster digitaler Industrie 4.0 Standards finden bereits seit Jahren Anwendung bei der Modernisierung der Prozesse und Abläufe im Unternehmen. Sämtliche Schritte des Produktentstehungsprozesses wurden analysiert und von der Angebotsphase über die Entwicklung bis zur Auslieferung an den Endkunden in interdisziplinären Teams aus allen Unternehmensbereichen optimiert. Die Basis bilden durchgängig vernetzte Softwarelösungen, die eine minutenaktuelle online Auswertung jedes einzelnen Schrittes ermöglichen und Transparenz über den jeweiligen Status der über 10.000 Einzelteile schaffen, die das Unternehmen jeden Monat produziert. Durch die gewonnene Transparenz können die unterschiedlichen Unternehmensbereiche mit wenigen Kennzahlen gesteuert werden. Gleichzeitig haben die unterschiedlichen Abteilungen die Möglichkeit neue Effizienzmaßnahmen zu definieren und zu messen.

Das Team der HEGGEMANN AG bereitete einen spannenden Tag für rund 70 Personen inklusive Werksführungen vor und freute sich über den regen Austausch unter den Kollegen der Luftfahrt- Unternehmen.

So ergaben sich für die SPACE-Mitglieder am Flughafen Paderborn-Lippstadt, dem Unternehmenssitz der HEGGEMANN AG, interessante Einblicke in die Arbeitsabläufe von insgesamt 200 Mitarbeitern hinter verschlossenen Toren. Dabei wird für die Kunden die komplette Wertschöpfungskette von der Produktentwicklung über die Serienreifmachung bis zur Produktion einbaufertiger Strukturen und Systeme realisiert.

Partner

Währungsumrechner

Betrag:



Zurück

Denkanstoße


“Der Gewinn ist Maßstab, nicht Ziel eines Unternehmens.”

Hans L. Merkle, deutscher Manager, Aufsichtsratsvorsitzender der Robert Bosch AG, geb. 1913

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang