Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Mut und gute Ideen reichen nicht aus
Donnerstag, 14 September 2017 | Autor: Maria Reimer

Persönliches Feedback und kompakte Informationen für Gründungsinteressierte

STARTPHASE - Paderborner Existenzgründungstag am 22. September 2017

Ideen für eine eigene Selbstständigkeit gibt es viele. Damit es nicht beim Wunsch bleibt, sollte konkret geprüft werden, ob und wie sich die Idee umsetzen lässt. Die STARTPHASE, Paderborner Existenzgründungstag am 22.9. im Technologiepark 13 in Paderborn bietet allen Menschen mit guten Ideen die kostenlose Möglichkeit dazu. Veranstalter der STARTPHASE sind die Handwerkskammer OWL, die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn + Höxter, und die Wirtschaftsförderung Paderborn.

Das Kernstück der STARTPHASE ist der IDEENCHECK. Alle Interessenten bekommen nach der Online-Anmeldung ein kurzes Formblatt, auf dem sie ihre Idee skizzieren. Mit dieser Skizze erhalten sie beim Gründungstag ein erstes Feedback auf ihre Gründungsidee beim Stand der Startercenter-Partner IHK, HWK oder WFG. Anschließend können Spezialfragen mit dem Finanzamt, Stadt und Kreis Paderborn, Agentur für Arbeit, Jobcenter, einem Patentanwalt, den Banken und weiteren Ausstellern auf dem Infomarkt geklärt werden.

Das Tagesprogramm startet mit dem FAKTENCHECK: Welche Motivation gab es bei Jungunternehmern für die Selbstständigkeit? Welche Ziele wurden erreicht? Wo waren Durststrecken und Stolpersteine? Kfz-Mechatronikermeister Jürgen Liedmeier, Grafik-Designerin Corinna Helbing und Sportwissenschaftler Steffen Bode haben vor gut fünf Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Sie erzählen in einer moderierten Runde über Schwierigkeiten und Herausforderungen in ihrer Startphase und geben Tipps für den erfolgreichen Start ins Unternehmerleben.

Bei den GRÜNDUNGS-BASICS gibt es Vorträge darüber, wie die Gründungsidee strukturiert und visualisiert werden kann. Welche neuen Erkenntnisse bringt der Blick durch die Kundenbrille? Wie können Preise konkurrenzfähig und trotzdem attraktiv und Kosten deckend kalkuliert werden? Und nicht zuletzt: Wo gibt es Geld für gute Ideen?

Beim MARKTCHECK stellen Gründungswillige ihre eigene Gründungs- oder Produktidee vor. Dieses neue Modul wurde von TecUP und der Wirtschaftsförderung Paderborn entwickelt und wird erstmals eingesetzt. 14 Interessenten hatten sich um diese Präsentationsmöglichkeit beworben, fünf werden sich jetzt dem Publikum stellen. Alle Teilnehmer des Gründungstages sind eingeladen, den Mut der Kandidaten durch Fragen und qualifiziertes Feedback zu belohnen.

In den drei BRANCHEN-TREFFS Handel und Gastronomie, Handwerk und IT und Kreativwirtschaft haben alle Teilnehmer des Gründungstages die Möglichkeit, mit anderen Gründungswilligen, Unternehmern und Beratern über die Lage und aktuelle Entwicklungen in Ihrer Branche zu diskutieren.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang