Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Laser statt Brille?


Informationsveranstaltung zur LASIK-Behandlung von Fehlsichtigkeiten

Fast die Hälfte aller Deutschen trägt eine Brille oder Kontaktlinsen, um Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung auszugleichen. Viele Betroffene würden gerne auf optische Hilfsmittel verzichten. Durch moderne Laserverfahren wie die Laser-in-situ-Keratomileusis (LASIK) lassen sich Fehlsichtigkeiten operativ beheben. Doch nicht bei jedem ist eine Laseroperation zu empfehlen. Wer ist geeignet? Gibt es Alternativen?

Auskunft gibt Dr. Philip Maier allen Interessierten bei der Informationsveranstaltung

Laser statt Brille
am Mittwoch, den 10. April 2013 um 19.30 Uhr
im Hörsaal der Universitäts-Augenklinik
(zwischen Augen-/HNO-Klinik und Neurozentrum)
Killianstraße 5, 79106 Freiburg

Die Teilnahme ist kostenfrei.




Kontakt:
Monika Meyer
Sekretariat Prof. Dr. Thomas Reinhard
Universitäts-Augenklinik
Telefon: 0761 270-40060

Partner

Denkanstoße


“Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft!”

Jean-Jacques Rousseau, franz. Philosoph und Dichter Schweizer Herkunft, 1712–1778

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang