Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Auto & Verkehr
ADFC NRW enttäuscht von Ramsauers unsachlicher Kritik an Radfahrern
Donnerstag, 12 April 2012

Fahrradlobby fordert sachliche Diskussion anstatt Verbreitung von Vorurteilen

Düsseldorf. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW) kann die von Bundesverkehrsminister Ramsauer behauptete Problematik der "Kampfradler" nicht nachvollziehen. "Zwar gibt es bei allen Verkehrsteilnehmergruppen einige Menschen, die sich bewusst nicht an die Regeln halten. Es fahren aber deutlich mehr Autofahrer zu schnell als Radfahrer über rote Ampeln", sagt Thomas Semmelmann, Vorsitzender des ADFC Landesverbandes NRW. Und Geschwindigkeitsüberschreitungen seien auch nach Angaben der nordrhein-westfälischen Polizei die Hauptursache schwerer Verkehrsunfälle. Die Polizei NRW konzentriert sich in ihrer aktuellen Verkehrsunfallbekämpfungsstrategie daher bewusst auf das Thema Geschwindigkeit.

...Anzeige...

Advertisement


Verkehrskongress der IHK NRW in Essen
Montag, 19 März 2012

IHKs kürten die besten Ideen gegen den Stau

In keinem anderen Bundesland stehen die Autofahrer so häufig und lange im Stau wie in Nordrhein-Westfalen. Der durch das ewige "Stop and Go" verursachte Schaden ist immens. Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen hatten deshalb Verkehrsteilnehmer im Rahmen eines NRW-weiten Wettbewerbs dazu aufgerufen, Verbesserungsvorschläge einzureichen. Unter den eingereichten Beiträgen befanden sich auch gute Vorschläge aus dem Kreis Lippe. Die besten Ideen wurden jetzt auf dem IHK-Verkehrskongress auf der Zeche Zollverein in Essen prämiert.

Ferientermine in Deutschland
Donnerstag, 15 März 2012

85 heiße Stautage im Sommer
ADAC: Quartiere zeitig buchen und nicht unbedingt samstags starten


Wenn Deutschlands Schüler Sommerferien bekommen, müssen sich Autofahrer in Geduld üben. Von Ende Juni bis Mitte September wird es eng auf deutschen Straßen und in touristisch gefragten Regionen. Die Hauptreisezeit für ganz Deutschland erstreckt sich damit dieses Jahr im Sommer auf 85 Tage. Der ADAC rät Urlaubern mit schulpflichtigen Kindern, frühzeitig ihre Ferienquartiere zu buchen. Wer unnötige Verzögerungen auf dem Weg in den Urlaub vermeiden möchte und mit dem Auto unterwegs ist, sollte nach Möglichkeit den Samstag als Reisetag meiden.

Saisonstart für Motorradfahrer aus NRW
Donnerstag, 16 Februar 2012

Image Frühjahrs-Tour mit dem Autozug der Deutschen Bahn
Biker-Spezial: Autozug bietet 15 Prozent Rabatt bis zum 31. August 2012

Dortmund. Gerade Motorradfreunde sehnen den Frühling herbei, um endlich wieder mit dem geliebten Bike auf Tour zu gehen. Für die ersten Runden des Jahres bietet der Autozug der Deutschen Bahn ein verlockendes Angebot. Ab sofort sparen Motorradfahrer 15 Prozent! Reisen sind bis zum 15. Mai 2012 (bei Buchung bis 15. April) sowie vom 15. Juni bis 31. August 2012 (Buchung bis 15. Mai) möglich.

ADAC im Stresstest
Dienstag, 07 Februar 2012

Dauereinsatz für die Gelben Engel
Neue Einsatzrekorde jederzeit möglich

Der ADAC verzeichnet zurzeit ein anhaltend hohes Niveau an Einsätzen seiner Pannenhilfe. Der 2. Februar war für die Gelben Engel des ADAC bis dato der Rekordeinsatztag in diesem Jahr: Die Helfer rückten 27 512 Mal aus. Dieser Höchstwert wurde nur 2009 übertroffen: Damals, am 21. Dezember 2009, wurde der Spitzenwert von 28 672 Einsätzen erreicht. Am letzten Wochenende ging die Einsatzzahl wie immer an Wochenenden leicht zurück (Samstag, 4. Februar, 19 298 Einsätze; Sonntag, 5. Februar, 18 325 Einsätze). Aufgrund des anhaltend hohen Pannenaufkommens ist die Pannenhilfe-Hotline zeitweise überlastet. Da die Kälte weiter anhält, wird das Pannenaufkommen in den nächsten Tagen ähnlich hoch bleiben.


<< < 11 12 13 14 15 > >>
Ergebnisse 118 - 126 von 129

Partner

Denkanstoße


“Jede Wirtschaft beruht auf dem Kredit-System, das heißt auf der irrtümlichen Annahme, der andere werde gepumptes Geld zurückzahlen.”

Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang