Revolution! Lippe 1918 – Verständlich und anschaulich

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, am Sonntag, dem 3. Februar, um 15 Uhr, im Lippischen Landesmuseum Detmold.

Revolution! Lippe 1918 – Verständlich und anschaulich

Detmold. Kurz vor Ende des Ersten Weltkriegs 1918 weigerten sich Matrosen in Wilhelmshaven in eine sinnlose Seeschlacht auszulaufen. Was mit einer Befehlsverweigerung begann, löste eine Revolution aus, die zum Sturz der Monarchie führte. Es war Deutschlands Aufbruch in die Demokratie. Die Ausstellung lenkt bewusst den Blick auf die revolutionären Ereignisse in der Provinz und zeigt auf, dass keineswegs allein die Vorgänge in Berlin und München die Revolution ausmachten. Die Vorgänge im Fürstentum Lippe stehen beispielhaft für die Geschichte der Vielzahl der kleinen deutschen Staaten. Die große Mehrzahl der Menschen erlebte diesen Umbruch nicht in den Großstädten, sondern in der Provinz.

Die Bedeutung der Vorgänge vom November 1918 wird in der Schau verständlich und anschaulich nahegebracht. Die Lebenswelt des ausgehenden Kaiserreiches in einem deutschen Kleinstaat wird am Beispiel des Fürstentums Lippe deutlich vor Augen geführt. Die Rolle des Fürstenhauses, die Stimmung am Vorabend des Ersten Weltkrieges, die Folgen des Kriegsverlaufes, sowie sein Ausgang, sind Themen dieses Rundganges. Es entsteht ein klares Bild der Lage, aus der die Revolution entstand. Die Ereignisse werden nicht nur in ihrem historischen Zusammenhang, sondern auch in ihrer Bedeutung für die Gegenwart begreifbar gemacht.

Die Führung am Sonntag, dem 3. Februar, beginnt um 15 Uhr, die Teilnahme kostet drei Euro zuzüglich Eintritt. Da die Teilnehmerzahl bei diesem Angebot begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 9925 0 oder shop@lippisches-landesmuseum.de

Führung Revolution! Lippe 1918 – Aufbruch in die Demokratie

Sonntag, 3. Februar, 15 Uhr
Kosten: 3 Euro zzgl. Museumseintritt
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten.
05231 9925 0 oder shop@lippisches-landesmuseum.de

FOTO: Lippisches Landesmuseum Detmold

nach oben