Picasso, Warhol und Space 42

Picasso, Warhol und Space 42

Führung in den Ausstellungen in Schwalenberg

Schieder-Schwalenberg. Am vergangenen Sonntag eröffnete in Schwalenberg die Ausstellungssaison unter großem Besucherandrang. In der Städtischen Galerie begegnen dem Besucher bekannte Namen der Kunstgeschichte, zum Beispiel Max Beckmann, Georges Braque, Marc Chagall, Salvador Dalí, Otto Dix, Horst Janssen, Henri Matisse, Joan Miró, Pablo Picasso, Andy Warhol u.a. Unter dem Titel „Face to Face. Menschenbilder von Picasso bis Warhol“ zeigt die Ausstellung die Entwicklung des Porträts der letzten 100 Jahre, von der klassischen Moderne bis zur Avantgarde, in den Techniken Öl, Aquarell, Lithografie, Radierung und Holzschnitt.

Picasso, Warhol und Space 42 Im Robert Koepke Haus sind unter dem Titel „Space 42. Düsseldorfer Positionen“ die Werke der sechs zeitgenössischen Künstlerinnen Dorothea Gelker, Andrea Küster, Katrin Laade, Ulrike Münchhoff, Myriam Thyes und Brygida Wrobel-Kulik zu sehen. Abstrakte und gegenständliche malerische Positionen begegnen einander, ergänzt von Videoinstallationen. So ist ein interessanter exemplarischer Querschnitt zeitgenössischer künstlerischer Positionen zu sehen.

Am Sonntag, den 30. April 2017 gibt es von 15 bis 16 Uhr für interessierte Besucher eine öffentliche Führung durch beide Ausstellungen. Treffpunkt ist in der Städtischen Galerie Schwalenberg, Marktstr. 5, 32816 Schieder-Schwalenberg. Kosten: € 1,00 und Museumsein-tritt.

Abbildungen:

Silvio Loffredo (1920 – 2013), "Junge Frau", Öl/Stoff, 1980 (Ausstellung face to face)

Ulrike Münchhoff, “Into the blue”, Öl/Acryl auf Nessel, 180 x 200 cm, 2014 (Ausstellung Space 42)

nach oben